Neueste Beiträge

Hier findest du die neuesten Beiträge und Geschichten.

2019-06-26

Deine Werte

Was sind deine Werte? Hast du sie dir schon einmal bewußt gemacht?
Das kann ein transformierender Prozess sein! Denn du lebst und transportierst auch Werte, wenn du dir nicht darüber bewußt bist.
Möglicherweise schaffst du dir damit allerdings ein Leben und Beziehungen, die du eigentlich nicht haben willst.

Mit den Werten ist es wie mit der Kommunikation: Man kann nicht nicht kommunizieren und man kann nicht keine Werte haben.
Je bewußter du dir deiner Werte wirst, um so größeren Einfluss und Entscheidungskraft hast du allerdings darauf.

Was sind Werte?

Ich will mehr von dir!

Schreibe dich ein und ich lass dich wissen (nicht mehr als 1x je Monat), wenn ein paar neue Artikel veröffentlicht sind und wenn mein kostenfreier Mini-Kurs "Vom Gehorsam zur Freiheit" fertig ist.

Etwas, wofür du morgens aufstehst, wofür du losgehst, wofür du brennst, was du verteidigst, wenn es sein muss bis auf den Tod. Ganz simpel: Was dir wichtig ist.

Werte sind nicht verhandelbar!
Du musst dich also nicht auf eine Diskussion darüber einlassen. Du kannst ganz entspannt sein. Je klarer du dir über deine Werte bist, umso entspannter kannst du sein 😊
Du kannst auch niemandem irgendwelche Werte überstülpen. Das wird nicht funktionieren (und nur in Gegenwehr münden). Du solltest absolut bei dir bleiben.

Welche Werte gebe ich meinen Kindern mit?
Ok…diese Art Menschen sind wahrscheinlich am leichtesten mit deinen Werten beeinflussbar. Du lebst vor, was dir wichtig ist. Du kommunizierst mit allen Mitteln, was dir wichtig ist. Da sie dich lieben (und von dir abhängig sind 😉) werden sie sicher einiges an Werten von dir übernehmen. (Zumindest wenn sie sich nicht in einem der verschiedenen Abnabelungsprozesse befinden; dann kann es sich schon mal um 180° unterscheiden.)

Bedenke: Wenn du viel redest, ermahnst, bewertest, vergleichst, haderst, ängstlich bist, dann transportierst du die Werte: Reden (statt handeln), Ermahnen (statt einfach machen / machen lassen), (Ver)Urteilen (statt liebevoll annehmen), Konkurrenz (statt Kooperation und Selbstvertrauen), Hadern (statt Vergebung), Angst (statt Vertrauen).

Bleib einfach bei dir.

Wenn du dich weiter darüber austauschen möchtest, dann komm gerne in unserer Gruppe vorbei: https://mannundvatersein.de/emde

Das könnte dich auch interessieren

Kommetnare

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*