Neueste Beiträge

Hier findest du die neuesten Beiträge und Geschichten.

img_6321.jpg

Hygiene

Bei dem Wort „Hygiene“ denken wir sofort an Sauberkeit, Körperpflege und die Vermeidung von Krankheit zum Beispiel.

Aber was ist mit Beziehungs-Hygiene; Hygiene unseres Geistes? Ist es ok, unseren Geist vermüllen zu lassen? Uns zu infizieren? Krank zu werden von toxischen Beziehungen?

[thrive_leads id=’1497′]

Wir sollten auch geistige Hygiene betreiben, um gesund und klar zu bleiben. Um jederzeit aus unserem vollen Potential schöpfen zu können. Alles andere kostet einfach zu viel Energie!

Wenn wir es zulassen, dass Menschen ihre ungeklärten Angelegenheiten als Seelenmüll bei uns abladen, dann müssen wir uns nicht wundern, wenn wir selbst unsere Lebensenergie verlieren und in einen Überlebensmodus übergehen. Sie geht einfach bei dem Versuch drauf, Ordnung zu halten. Und Dinge zu sortieren, die gar nicht zu uns gehören.

Das betrifft auch jede andere Information, die wir in uns hineinlassen. Jede Nachrichtensendung, jede „Werbung“, jedes Buch, jeder Film.

Mein Rat: Choose wisely! Und bitte Hygiene ganzheitlich betreiben. Ist übrigens auch nach außen attraktiver.

Zum Saubermachen hier entlang: http://mannundvatersein.de/emde

Mit Freunden teilen

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*