Neueste Beiträge

Hier findest du die neuesten Beiträge und Geschichten.

2020-05-16 – schau nicht weg

Schau bitte nicht mehr weg!

Es mag normal sein, junge Menschen so zu behandeln, aber es ist definitiv nicht gesund.

Gerade habe ich das Fenster geöffnet, um etwas in den Biomüll zu werfen (der steht bei uns auf dem Fensterbrett) und ich sehe und höre eine Frau, die offensichtlich Tagesmutter oder Betreuuerin einer Kinderkrippe ist, mit sechs kleinen Menschen von höchstens(!) zwei Jahren, wie sie eines der Kinder energisch am Arm packt, nach oben und weg von einem Tor zieht. Danach ermahnt sie es lautstark – kommt mit ihrem Gesicht in den Bereich des Kindes – mit den Worten „Wie oft soll ich dir das denn noch sagen, dass du nicht an fremde Türen gehen sollst!“. Und zerrt es zu der Gruppe der anderen Kinder.

Sie ist allein mit ihnen und die Kinder wanken – altersgemäss – die Straße entlang, teilweise mit den Händen am Wagen, teilweise frei, irgendwelche Dinge begutachtend, die am Wegesrand zu finden sind.

Wenige Sekunden vergehen und sie ermahnt das nächste Kind und zerrt es in der gleichen Art von der Wiese zum Wagen zurück.
Obwohl es auch dann nicht entschuldbar wäre: Es gab keine Stresssituation, keine Strassenüberquerung, keine Gefahr.
Es macht mich fassungslos. Es offenbart, was normal ist, da es auf offener Strasse stattfindet. Demnach ist es nur die Spitze des Eisberges! Was passiert hinter verschlossenen Türen? Wenn keiner schaut? Wenn die Kinder allein sind mit der Vertrauensperson?
Es erschreckt mich auch deshalb, da entweder die Eltern nicht wissen, wem sie ihre Kinder da anvertrauen, oder es ihnen egal ist, bzw es sogar unterstützen. Die Frau sieht total freundlich aus und vertrauenswürdig. Sie würde in ein Setting passen mit Waldlichtung im Sonnenuntergang, geflochtener Zopf, lächelnd, Schmetterlinge, ein Rehkitz, das aus dem Wald lugt…

Dabei braucht sie aus meiner Sicht psychologische Hilfe und ist für die Betreuung von Kindern völlig ungeeignet.

Es überrascht mich hingegen nicht, dass vermutlich viele Menschen überhaupt nicht verstehen würden, was ich hier schreibe. Lasst uns deshalb laut werden und es nicht mehr hinnehmen! Gebt den Menschen, die so handeln, zu verstehen, dass es nicht ok ist und dass dies gesehen wird. Dass es notfalls auch zu einer Anzeige kommt, denn lt. §1631 SGB Absatz 2) haben Kinder ein Recht auf gewaltfreie Erziehung.

Zum Glück gibt es Menschen, die ihre Arbeit den jungen Menschen widmen, die wehrlos alles Bezugs- und Vertrauenspersonen ausgeliefert sind: https://marcushorndt.de/kreis

Das könnte dich auch interessieren

Kommetnare

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*