Kategorien

69 Beiträge im Blog

Ich bin du!

Alles, was du an mir ablehnst, lehnst du in Wirklichkeit an Dir selbst ab! Alles, was dich an mir ärgert, ärgert dich eigentlich an Dir selbst! Wenn du mich siehst, erkennst du tatsächlich gerade einen Teil von dir. Du wirst niemals erfahren, wer ich wirklich bin, da du nicht in meiner Haut steckst. Du stellst auf Vermutungen ...

Demut

Demut vor dem Leben Demut vor den eigenen Herausforderungen Demut vor dem Weg, den andere gegangen sind Demut vor der Lebendigkeit der Kinder Demut vor der Natur und ihren explosiven Kräften und ihrem stoischen Gleichmut Demut vor dem eigenen Potential Demut vor der eigenen Macht Demut vor dem Wunder des Lebens Demut https://mannundvatersein.de/emde

Ich bin dein Konzept!

Wen siehst du? Bin ich der, den du dir vorstellst? Bin ich vielleicht ein Anderer? Wen siehst du ihn mir? So schnell geht es, dass wir meinen, den Anderen zu kennen, ihn einschätzen zu können, zu wissen meinen, woran wir sind. Egal, ob wir uns in jemanden verlieben oder jemanden treffen, der Ablehnung oder Unverständnis in uns auslöst. Wir ...

Let’s talk about…Empathie!

So rein definitionsmässig ist es die „Fähigkeit und Bereitschaft, Empfindungen, Emotionen, Gedanken, Motive und Persönlichkeitsmerkmale einer anderen Person zu erkennen, zu verstehen und nachzuempfinden…Grundlage der Empathie ist die Selbstwahrnehmung – je offener eine Person für ihre eigenen Emotionen ist, desto besser kann sie auch die Gefühle anderer deuten.“ (Wikipedia) Ich frage mich, ob man Empathie im ...

Einheitsgrau

Das ist eben so! Das hat uns auch nicht geschadet! Da müssen sie eben durch! Hier im Kurhaus kam mir heute Morgen der Vergleich, dass es ähnlich zugeht, wie im Schlachthaus. Mir ist klar, dass das Bild drastisch ist. Aber wenn ich im Bereich der Rezeption sitze und wahrnehme, wie Eltern ihre Kinder an mir vorbei zerren, Schuldzuweisungen hageln, ...

Ordnung muss sein!

Ich denke sogar, dass „Ordnung ist“. Letztendlich ist alles in der Ordnung, die es gerade braucht. Auch wenn es nicht die „Ordnung“ ist, die wir uns vorstellen. Aber der Wahn, alles ständig „in Ordnung“ bringen zu wollen... Sterile Wohnungen, englische Rasenkanten, jeden Ast und jedes Blättchen wegräumen. Die Bekämpfung von allem, was „ausschert“; von allem Lebendigen. Es ist klar, dass ...

Deine Größe

Kann es sein, dass dich die Angst vor der eigenen Größe so hart im Griff hat, dass du dir alles schön redest, was du hast und was du machst? Dass der bloße Gedanke daran, mehr Sinn zu stiften, mehr Geld zu verdienen, viel mehr Menschen zu helfen, richtiggehend Panik verursacht? Geht da nicht noch mehr? Erinnern wir uns ...

Glück gehabt!

Manchmal sieht es so aus, als hätten wir gerade Glück gehabt. Es hätte uns schlechter treffen können. Wir hätten schlechter dran sein können! Als Kind habe ich das geliebt und immer wieder durchlebt: Fast wäre etwas Ungünstiges eingetroffen, aber es ist gerade so an mir vorbei geschrammt. Ich erinnere mich noch, wie das ein bestimmtes Gefühl ausgelöst hat. ...

Das Leben ist kein Ponyhof!

Was, wenn doch? Was, wenn das Leben von uns eigentlich will, dass wir wie nackte, haarige Mini-Pferde durch die Wiesen hüpfen? Im Paradies leben und die totale Fülle um uns herum genießen. Das Leben ist kein Wunschkonzert! Was wenn doch? Wenn wir erkennen, dass wir zu jeder Zeit genau das Leben leben, das perfekt auf uns zugeschnitten ist? ...

Schwein und Hund

Es steckt in uns drin. Wir sind voll darauf ausgerichtet: Energie sparen. Deshalb fällt es uns so schwer, neue Wege zu gehen und etwas Neues auszuprobieren. Den Körper betreffend reden wir auch vom „inneren Schweinehund“. Was eigentlich gemein ist, denn er hat uns ja gedient. Wir mussten ja Energie sparen, da wir nicht wussten, ob wir morgen ...